Aktuell

am 14.08.2015

Dialektprojekt der Kindergärten

1 001

„Dass se isa Mündart leane dind" - Der Verschönerungsverein Oberstdorf spendete im Rahmen seines Dialektprojekts 3500 Euro an die Oberstdorfer Kindergärten. Er hat den Anstoß gegeben, den Kindern die Mundart wieder näher zu bringen.

Daran beteiligten sich alle fünf Kindergärten Oberstdorfs. So führte der Kindergarten St. Nikolaus eine Klausenfeier mit Dialekt-Nikolaus durch und beschriftete den ganzen Kindergarten „zweisprachig". Die Schöllanger stellten einen Maibaum auf und in Tiefenbach stand das Thema Wilde Männle im Mittelpunkt. St. Martin in Oberstdorf übersetzte die Geschichte vom „Querk" in Dialekt und die Kinder von St. Elisabeth besuchten die Senioren und sangen Mundartlieder vor.

Auf dem Bild sind zu sehen: (von links) Peter Titzler (Vorsitzender Verschönerungsverein), Lisa Steinle (Erzieherin St. Elisabeth), Agnes Schraudolf (St. Martin), Martina Kost (Erzieherin Schöllang), Elliane Besler (Erzieherin Tiefenbach), Fritz Sehrwind (Kassier Verschönerungsverein), Hannes Kirschner (Schriftführer Verschönerungsverein). Foto: Verschönerungsverein Oberstdorf
Text: Allgäuer Anzeigeblatt, 24.07.2015, Seite 26