Jahreschronik 2013

von Hans Schraudolf am 01.06.2014

Januar

  • Die Immenstädter Ilona-Reinig-Stiftung trägt die Kosten von 20.000 Euro für die Anschaffung eines Lungenfunktionsmessgerätes für den Klinikverbund Kempten-Oberallgäu. Das neue Gerät für Bodyphlethysmographie, wird im Oberstdorfer Krankenhaus stationiert. Verschiedene Lungenfunktionen können jetzt ohne die Mitwirkung des Patienten gemessen werden.
  • Die „AJA-Hotelgruppe” möchte in ein 200-Betten-Hotel im 4 Sterne- Segment mit Erholungsbad investieren. Die über 20 Millionen kostende Investition ist im Karweidach geplant.
  • Die Oberallgäuer Rindviehbestände werden flächendeckend auf Tuberkulose reihenuntersucht. Um die Infektionsgefahr einzudämmen, fordert Landrat Gebhard Kaiser die Jägerschaft auf, die Wildabschusspläne zu 100 Prozent zu erfüllen.

Februar

  • Auf der Heini Klopfer-Skiflugschanze findet die FIS-Team-Tour statt. Ausgetragen wird die Serie von Springen in zwei Team- und drei Einzelspringen. Der Schanzenrekord, aufgestellt durch den Finnen Harri Olli (2009), liegt bei 225,5 m.
  • Die Alpenvereins-Sektion Allgäu-Immenstadt plant den Abriss und Neubau des Waltenbergerhauses. Kritiker des Bauvorhabens setzten sich für den Erhalt des alten Steinhauses ein.

März

  • Die Kurdirektorin Heidi Thaumiller präsentiert für 2012 die Zahlen. Die Übernachtungen steigen um 5,2 % auf 2.437.310, die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste geht um 1,4 % auf 6,6 Tage zurück.
  • Der Markt Oberstdorf ändert die Satzung für den Waldfriedhof. Für Gemeindebürger mit geringem Einkommen soll es sogenannte „Ruhegemeinschaften” geben. Es können Urnen zusammen bestattet werden. Zusätzlich wird es Wände für Urnen geben. Der Markt Oberstdorf reagiert damit auf das geänderte Verhalten der Grabnutzungsberechtigten.
  • Für das umstrittene Bauprojekt an der Promenadestraße gibt der Bauausschuss grünes Licht. Auf dem Areal sind mit dem bestehenden Bebauungsplan von vor ca. 50 Jahren drei Häuser im Villencharakter möglich. Eine Immobilienfirma will auf den Flächen 14 neue Häuser errichten.
  • Im Oytalhaus findet die Hauptversammlung des Vereines der ehemaligen Rechtler statt. Bei den Wahlen kandidiert der 1. Vorstand Franz Berktold nach 11 Jahren Amtszeit nicht mehr. Richard Math wird für die Periode ab dem 1. Januar 2014 zu seinem Nachfolger gewählt.

April

  • Die Oberstdorfer Bergwacht gibt eine Bilanz der Einsätze vom vergangenen Winter 2012/13 bekannt. Es wurden 842 Wintersportler gerettet. Davon waren 466 Einsätze im Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand. Die Ski-und Bergwacht ist mit 15 hauptamtlich und 33 ehrenamtlich Beschäftigten auch für die Skigebiete Nebelhorn, Grasgehren und Söllereck zuständig.
  • Der statistische Jahresbericht 2012 der Oberstdorfer Polizeiinspektion liegt jetzt vor. Von 711 Straftaten wurden 65,1 % der Fälle aufgeklärt.

Mai

  • Eine Mehrheit des Oberstdorfer Finanzausschusses stimmt für eine jährliche Schuldenrückzahlung vom 750.000 Euro. Die kommunalen Schulden sollen so innerhalb von 23 Jahren um 17 Millionen Euro abgebaut werden.
  • Der langjährige Museumspfleger, Mundartautor und Heimatforscher Eugen Thomma erhält den Ehrenpreis des Verschönerungsvereines überreicht durch den Vereinsvorsitzenden Peter Titzler. Der Geehrte ist auch einer der „Gründerväter” der im Jahr 1982 ins Leben gerufenen heimatgeschichtlichen Heftreihe „Unser Oberstdorf”.
  • Die Eisenbahnlinie von Sonthofen nach Oberstdorf wurde vor nunmehr 125 Jahren in Betrieb genommen.
  • Der alte Zwingsteg über die Breitachklamm wird durch eine neue Stahlbrücke ersetzt. Die Kosten belaufen sich auf rund 65.000 Euro.

Juni

  • Der Oberstdorfer Bauausschuss beschließt, den Weg für eine wichtige Veränderung im Oberstdorfer Ortskern frei zu machen. Grundlage ist ein Grundstückstausch des Marktes mit der evanglisch-lutherischen Kirchengemeinde. Diese soll das gemeindliche Spielplatzgrundstück östlich der evanglischen Kirche für den Bau des neuen Gemeindehauses bekommen. Dafür erhält die Marktgemeinde das Areal um das Haus Alpina südlich der Kirche, das der Kirchengemeinde gehört. Durch den Abriss des Hauses Alpina wird der Kurpark mit dem Fuggerpark besser verbunden. Im Zuge der Umgestaltung des Kurparkes soll ein neuer Ort für den Spielplatz gefunden werden.
  • In Oberstdorf findet vom 26. 6. bis zum 1. 7. der 113. Deutsche Wandertag statt. Zu dem jährlichen Treffen des Deutschen Wanderverbandes kommen ca. 20.000 Teilnehmer. Am Sonntag, dem 30. 6., krönt ein großer Festumzug durch Oberstdorf die Veranstaltung.
Jahreschronik - Heft 64

Für eine Veränderung im Oberstdorfer Ortskern weichen muss das Haus Alpina, das dann im Dezember abgebrochen wurde.

Jahreschronik - Heft 64

Ein großer Festumzug durch den Ort beschließt den 113. Deutschen Wandertag in Oberstdorf Ende Juni.

Juli

  • Ca. 300 Fußwallfahrer sind von Oberstdorf, hinauf durch das Sperrbachtobel, über das Mädelejoch mit Pfarrer Peter Guggenberger nach Holzgau unterwegs.
  • Anfang Juli sorgen starke Regenfälle im bayerischen Raum für enorme Hochwasserschäden. Die Pegel im Oberallgäu steigen stark. Im Gemeindegebiet von Oberstdorf kommt es zu keinen größeren Schäden. Die Dammerhöhung an der Trettach soll, nach diesem Warnschuss, für den Hochwasserschutz Oberstdorfs zügiger vorangetrieben werden.
  • Bei der Überschreitung der Höfats stürzt ein 72-jähriger Unterallgäuer tödlich ab.
  • Die Einwohnerzahl von Oberstdorf liegt seit mehreren Jahren unter der 10.000er-Marke. Bei der Gemeinderatswahl 2014 wird es deshalb statt 24 nur noch 20 Gemeinderäte geben.
  • Seit 1936 wird die „Zeilhuber Orgel” in der katholischen Pfarrkirche St. Johannes Baptist zum ersten Mal generalsaniert. Der Orgelbauer Siegfried Schmid aus Knottenried führt das 160.000 Euro kostende Projekt durch. Die Renovierungsarbeiten dauern rund 1 1/2 Jahre.
  • In der Erdinger-Arena finden die Deutschen Holzfällermeisterschaften statt. Neben Axt und Säge kommen auch lärmende Motorsägen zum Einsatz.
  • Auf einem Schneefeld am Großen Wilde verunglückt ein 50-jähriger Oberallgäuer. Der Familienvater erliegt im Klinikum Kempten seinen schweren Schädelverletzungen.

August

  • Der Markt verlängert den Pachtvertrag für das Oberstdorfer Krankenhaus mit dem Klinikverbund Kempten-Oberallgäu bis Ende 2047. Die Gemeinde verzichtet auf einen Pachtzins.
  • Der 40 Jahre alte Schrägaufzug der Heini Klopfer-Skiflugschanze wird saniert. Die Kosten liegen bei 200.000 Euro.
    Das Kanalnetz der Marktgemeinde ist über 100 km lang. Bei über 25 Prozent des Leitungsnetzes liegen Schäden vor, die saniert werden müssen. Die nächsten sechs bis acht Jahre sollen jedes Jahr rund 300.000 Euro für die Kanalsanierung bereitgestellt werden.
  • Eine Fernbuslinie lässt täglich einen Bus zwischen Berlin und Oberstdorf fahren.
  • Die Außenwände des Heimatmuseums sollten neu gestrichen und geschindelt werden. Bei der Demontage von Schindeln kommt eine wunderschöne alte, sonnenverbrannte und geschlossene Holzbauweise zum Vorschein. Der Museumspfleger Karl Schädler nimmt mit seinen Helfern ca. 60.000 einer sehr Schindeln ab. Nach diesem erheblichen ehrenamtlichen Einsatz zeigt sich jetzt das Museumsgebäude ohne Schindeln mit sgut erhaltenen und ursprünglichen Holzfassade.
Jahreschronik - Heft 64

Wieder sichtbar gemacht wurde der ursprünglich Blockbau des Heimatmuseums.

September

  • Beim „Transalpine Run” starten in Oberstdorf 692 Läuferinnen und Läufer. Das Ziel, Latsch in Tirol, ist 261 km entfernt. Die Starter überwinden in acht Tagen 15.879 Hm im Aufstieg und 15.058 Hm im Abstieg.
Jahreschronik - Heft 64

Oberstdorf ist Startort für einen Gebirgslauf über Allgäuer und Tiroler Berge.

  • Der Rotwildabschuss im Rappenalptal wird kritisiert. Gerade im Zusammenhang mit der Tbc-Problematik wird die Erfüllung des Abschussplanes erwartet. Das Stillach- und Rappenalptal gilt als „Tbc-Hotspot”.
  • Anton Köcheler verstirbt am 8. 9. im Alter von 86 Jahren. „Lonzars Done” war jahrzehntelang Kassier und Zeugwart des Trachtenvereines. In dieser Zeit bewirtschaftete er auch viele Jahre die Oybelehalle. Done engagierte sich für das Heimatmuseum, er war Vorstandsmitglied im Verschönerungsverein und Mitglied des Rechtlerausschusses. Als Mitbegründer und Autor vieler Beiträge hat er die Heftreihe „Unser Oberstdorf” mit geprägt.

Oktober

  • Der Turn- und Sportverein 1888 Oberstdorf feiert sein 125-jähriges Jubiläum. Der Verein zählt, unter dem Vorsitz von Gerhard Söllinger, derzeit 1.545 Mitglieder.

November

  • Die Gedichtesammlung „D’ Huimat”, verfasst vom ehemaligen Rektor der Volksschule Oberstdorf Otto Hengge, wird in einer Auflage von 1.000 Exemplaren nachgedruckt.

Dezember

  • Im Fellhorn-Skigebiet geraten sechs Ski- und Snowboardfahrer aus Nordbayern abseits der Piste in einen Tobel und kommen nicht weiter. Nachdem sie zwei Stunden lang den Abstieg zu Fuß nicht schaffen, setzen sie mit dem Handy einen Notruf mit ihrem GPS-Koordinaten ab. Sieben Bergretter gelangen von der Fellhornmittelstation aus mit einer Pistenwalze und drei Motorschlitten ins Suchgebiet. Die völlig erschöpften Wintersportler können total durchnässt, aber unverletzt geborgen werden.
  • Im Zuge der Zusammenlegung von Fugger- und Kurpark wird das Haus Alpina abgebrochen.
  • In Mittelberg - Baad im Kleinen Walsertal brennt in der Nacht ein Holzhaus ab. Ein 38-jähriger Oberstdorfer wird von der Feuerwehr tot geborgen. Fünf weitere Bewohner des Hauses können sich ins Freie retten.
Verwandte Themen
Heft 44 → Oberstdorf vor 100 Jahren
Heft 72 → Jahreschronik 2017
Heft 72 → Oberstdorf vor 100 Jahren
Heft 72 → Oberstdorf vor 50 Jahren
Heft 70 → Jahreschronik 2016

Kontakt

Verschönerungsverein Oberstdorf e.V.
1. Vorsitzender
Peter Titzler
Brunnackerweg 5
87561 Oberstdorf
Deutschland
Tel. +49 8322 6759

Der Verein

Unser gemeinnütziger Verein unterstützt und fördert den Erhalt und Pflege von Landschaft, Umwelt, Geschichte, Mundart und Brauchtum in Oberstdorf. Mehr

Unser Oberstdorf

Seit Februar 1982 werden die Hefte der Reihe "Unser Oberstdorf" zweimal im Jahr vom Verschönerungsverein Oberstdorf herausgegeben und brachten seit dem ersten Erscheinen einen wirklichen Schub für die Heimatforschung. Mehr

Wir verwenden Cookies
Um die Funktionen unserer Websites technisch in vollem Umfang nutzen zu können, verwenden auch wir Cookies, um damit ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot sicherzustellen. Die Einbindung der Tools von Kooperationspartnern, die Statistiken zur Nutzung und dem jeweiligen Verhalten von Usern auf unseren Websites erstellen, werden ebenfalls hierdurch eingebunden und in die Leistungsmessung sowie die Anzeige relevanter Inhalte integriert. Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies zu den oben genannten Zwecken erteilen Sie durch das Klicken auf "OK". Unter "Einstellungen öffnen" können Sie eine detailliertere Auswahl treffen und haben außerdem die Möglichkeit, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Informationen zu Einstellungs- sowie Widerspruchsmöglichkeiten, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Verschönerungsverein Oberstdorf auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy