Verzeichnis Oberstdorfer Flurnamen

Dieses Verzeichnis der Oberstdorfer Flurnamen wurde von Johann Ammann gesammelt und geokodiert und von Peter Traskalik digital visualisiert.

Name Art Gebiet Flurnummer Fläche Eigentümer Quelle
Oberau Al Spielmannsau 4725-4734 RV TS248
drei Alpgebäude und ein Bildstock südlich der Spielmannsau erinnern heute noch an die fünf Häuser der ehemaligen Oberau, eines Teils der alten Ortschaft Spielmannsau, Name erscheint im Gegensatz zur Spielmannsau, die als untere Au aufgefaßt wurde
Obere Gasse A Oberstdorf 1603,1610,1672 ? TS249
Flächen liegen oberhalb der Maiersoygasse (heute Freibergstraße/früher nur Gasse) am alten Ortsrand, vermutlich Entstellung aus Ob der Gasse
Oberer Stall We,Wa Gerstruben 4579,4580,4583,4587,4588 RV TS249
Grundstücke liegen über der Straße östlich der Ortschaft Gerstruben, auf ihrer unteren Grenze stand früher ein Stall, Name als Gegensatz zum tiefer liegenden Mittelstall und Unterem Stall, der schon unterhalb des Weges lag
Obereschle A Oberstdorf 1734-1762,1765-1807 ? TS249
Gebiet südlich des alten Dorfrandes, im Osten begrenzt von den Halden, im Westen von der Lorettostraße, mit schmaler Spitze bis kurz vor die Lorettokapellen reichend, Name von ezzisch für Saat/Saatfeld
Oberloch AlW Gutenalpe ? TS249
kleines Kar in der Nordostseite der kleinen Höfats, auch im Norden durch den Seilhenker noch eingeschlossen, Gegensatz kann auf das Rote Loch bezogen sein
Obermädele Al Mädelealp 3211 ? TS249
oberer Teil der alten, geteilten Alpe Mädele, das Ursprunsgebiet des Sperrbachs umfassend mit prächtigen Weideböden an der Nord- und Ostseite des Kratzers, Name eventuell vom Lechtaler Mahde für Bergwiese, die gemäht wird
Oberschlatt Wi Söllereck 4454,4456 ? TS250
feuchte Verflachungszone unterhalb vom Söllerwald der AVK, also am Fuße des ersten Hanges unterhalb der Endstation der Söllereckbahn, Name von sledde für Bergabhang oder Waldlichtung
Oberschlattbichel Wi Söllereck ? TS250
Bichel über dem Schlatt, auch Teufelshang genannt, Name von sledde für Bergabhang oder Waldlichtung
Oberstdorf ON Oberstdorf ? TS250
südlichste, größere Ansiedlung von Deutschland, Name von obara für oberstes Dorf
Oberwand T Höfats RV TS251
Gebiet des Südwestgrates der Höfats bis zum Gipfel, auch oberes Gwänd genannt, Name Gwänd für Wand
Ochsengeren1 AlW Seealpe 2846 ? TS251
grasiger Hang an der Südseite des Seealptales, westlich der Fischerrinne, Name Geren für nach oben spitz zulaufenden Grashang oder steiler Grashang generell
Ochsengeren2 H Oytal RV TS251
schmaler, steiniger Streifen östlich der Adlerwand, an der nördlichen Oytalhangseite, Name Geren für nach oben spitz zulaufenden Grashang oder steiler Grashang generell
Ochsengerenwand T Oytal RV TS251
auch Adlerwand genannt, an der nördlichen Oytalhangseite, westlich des namensgebenden Ochsengeren, Name Geren für nach oben spitz zulaufenden Grashang oder steiler Grashang generell
Ochsenhof We Kienberg RV TS251
Teil der gemeinen Viehweide, die hinter dem Gatter am Kienberg beginnt, dort wo der Oytalweg aus der Südrichtung nach Osten ins eigentliche Tal hinwendet, Name Hof für Viehlagerplatz
Ochsenhöfle We Kornau ? TS251
Bestandteil der Kornauer Gemeindeviehweide im Bereich des Unterschlatt, heute ist dort ein kleiner Skilift oder gerodete Stelle etwas unterhalb im Wald gelegen
Ochsenhütte Geb Rubihorn ? TS252
Hütte in der Verflachungszone im oberen Kehr mit den wichtigsten Weidegründen
Ochsenmoos Wi,Wa Kornau 4470-4513 ? TS252
gemeindliche Weide mit Bannholz von Kornau zieht südlich von der Talstation Söllereckbahn flaches, größtenteils vermoortes Gelände weit nach Süden, auf beiden Seiten von Waldsäumen begleiten und nach Osten immer wieder in die Waldhänge hinaufgreifend
Ochsenmoosbergle Wa Kornau ? TS252
kleine, bewaldete Höhenzug der das Ochsenmoos nach Westen abriegelt, auch nur Bergle genannt
Ochsenstelle Wi Burgbichel 2581,2585 ? TS252
an der Ochsenstelle, an der Süd- und Ostseite des Burgbichels, Name bezeichnet Stelle, an der die Ochsenherde zu rasten pflegte
Oibele We Oberstdorf 2581,2585 ? TS253
flaches Gelände, das die Trettach am Ostufer begleitet, von Beginn der Talweitung unterhalb des hinteren Kienbergs, bis zum Ende an der Mündung des Faltenbachs, Name Verkleinerungsform von ouwa, auwia für Aue, Land am Wasser
Orn H Obergiebel ? TS253
Bergmahd im Obergiebel des Traufbachtales, oberhalb des Tobels Lehnbach und unterhalb der Kegel, später Blässe genannt, namensgebend war vielleicht ein einzelner Ahorn, Name von ornus für Ahorn
Orne AlW Dietersbach RV TS253
Weidegebiet der Alpe Dietersbach, auf der Südseite des Tales, etwas außerhalb der Alphütte, eventuell namensgebender Baum, Name von ornus für Ahorn
Ornengeren H Bacher Loch ? TS254
breiter, glatter Hang in der Westflanke des Bacher Loches, an ihrem Oberende stehen noch zwei alte Ahornbäume, Name von ornus für Ahorn und Name Geren für nach oben spitz zulaufenden Grashang oder steiler Grashang
Ortleite A Kornau 4333-4340 ? TS254
Komplex südöstlich der Ortschaft Kornau, am Rande des ehemaligen Ackerlandes, Name Ort für Rand, Ende, Spitze und Leite von hlita,lite für Berghang, Halde, damit werden in Oberstdorf flachere Hänge bezeichnet als mit Halde
Ortruben Wa,We Oytal RV TS254
Gemeindeweide und Bannholz auf der Südseite des Oytal im Osten begrenzt durch den Talboden absperrenden Schuttriegel und im Westen reichend bis zur Grubener Viehweide, Name von rowena, rubena für Murkegel und Name Ort für Rand, Ende, Spitze
Ottenrohr A Oberstdorf 1306-1479 ? TS255
großer Komplex von ehemaligem Ackerland zwischen Stillach im Westen, der Walserstraße im Süden und dem Dorfrand mit der Sonthofenerstraße im Osten, bis zum Klingen im Norden, früher war der größte Teil versumpft, Name Rohr für Schilf und Otter für Flußotter oder Personenname Otto
Oy We Oytal RV TS256
das heutige Oytal, soweit sein Talboden ganz eben ist, und wohl ehemals von den Oybach aufgeschottert wurde, weil am Ausgang des Tales von Norden und Süden her die Murkegel der Grasrube und Ortrube den Abfluß blockierten, Name von auwia, auwa für Au, Land am Wasser
Oybach Ge Oytal ? TS256
der die Oy (Oytal) entwässernde Bach, Name von auwia, auwa für Au, Land am Wasser
Oytal ON Oytal 2857-2859 RV TS256
das größte Seitental der Trettach, beginnend zwischen Schattenberg im Norden und Rieffenköpfle im Süden, Name von auwia, auwa für Au, Land am Wasser

Hinweise, Verbesserunvorschläge oder Änderungen

 

 

 *

 *

* Pflichtfeld

Kontakt

Verschönerungsverein Oberstdorf e.V.
1. Vorsitzender
Peter Titzler
Brunnackerweg 5
87561 Oberstdorf
Deutschland
Tel. +49 8322 6759

Der Verein

Unser gemeinnütziger Verein unterstützt und fördert den Erhalt und Pflege von Landschaft, Umwelt, Geschichte, Mundart und Brauchtum in Oberstdorf. Mehr

Unser Oberstdorf

Seit Februar 1982 werden die Hefte der Reihe "Unser Oberstdorf" zweimal im Jahr vom Verschönerungsverein Oberstdorf herausgegeben und brachten seit dem ersten Erscheinen einen wirklichen Schub für die Heimatforschung. Mehr

Wir verwenden Cookies
Um die Funktionen unserer Websites technisch in vollem Umfang nutzen zu können, verwenden auch wir Cookies, um damit ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot sicherzustellen. Die Einbindung der Tools von Kooperationspartnern, die Statistiken zur Nutzung und dem jeweiligen Verhalten von Usern auf unseren Websites erstellen, werden ebenfalls hierdurch eingebunden und in die Leistungsmessung sowie die Anzeige relevanter Inhalte integriert. Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies zu den oben genannten Zwecken erteilen Sie durch das Klicken auf "OK". Unter "Einstellungen öffnen" können Sie eine detailliertere Auswahl treffen und haben außerdem die Möglichkeit, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Informationen zu Einstellungs- sowie Widerspruchsmöglichkeiten, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Verschönerungsverein Oberstdorf auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy